Um was es so geht

„Um was es so geht“ – das frage ich mich auch 😉 Es geht um die Fotografie und eine „normale“ Nachbearbeitung.

Ich mag keine vollkommen übertriebenen Fotos, wenn man auf den 1. Blick erkennt „das gibt es so doch gar nicht“. Aus den RAW Aufnahmen kann man halt noch etwas „rausholen“, das macht auch Spaß und gehört heute einfach dazu. Leider erkennt man dann auch schnell, wo überall „nachgeholfen“ wurde.

Um zur Bio zu kommen, als Jugendlicher hatte ich mal eine Minolta X500 mit ein paar Objektiven, dann lange Zeit nur eine kleine Digiknipse. Jetzt seit 2011 wieder was Ordentliches. Eine DSLR, derzeit D5200, mit einer steigenden Anzahl an Objektiven. Das macht zwar lange keine guten Bilder, aber es macht einfach Spaß mit den unterschiedlichen Brennweiten zu experimentieren. Und als IT Fuzzi wird so mal die musische Hirnhälfte beansprucht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.